Steirer wird Sprecher der europäischen Jungen Grünen

Jakob Schwarz (26 Jahre) aus Sinabelkirchen in der Steiermark wird zusammen mit der deutschen Theresa Maria Reintke an die Spitze des europäischen Jugendverbandes der Grünen gewählt.
Jakob Schwarz erhielt dabei große Unterstützung auf der Generalversammlung der europäischen Jungen Grünen in Barcelona.

Jakob Schwarz studiert Physik  und schreibt gerade an seiner Masterarbeit. Untypisch für einen Grünen hat er als KFOR Soldat im Kosovo und in Kernkraftwerke gearbeitet. Jakob Schwarz studiert momentan zusätzlich in Bologna Volkswirtschaft und war davor in der USA und Graz. Er ist seit  letztem Jahr Mitglied des Vorstandes der Federation of European Young Greens mit dem Schwerpunkt Klimapolitik.

„Gerade die Krise des Euros und der EU stellt für die Jungen Grünen eine massive Herausforderung  für eine  kritische proeuropäische Politik dar“, so Schwarz.

Die Generalversammlung der europäischen Jungen Grünen hat sich am Wochenende auch ein neues Grundsatzprogramm beschlossen, die zentrale Herausforderung für nächstes Jahr bildet die Vorbereitung auf die Europawahl 2014.

Der Bundesprecher der Jungen Grünen freut sich über die Wahl: “Entscheidungen werden  maßgeblich in der EU getroffen, deswegen führt an einer europäischen Ausrichtung der Politik kein Weg vorbei“, so Tobias Schweiger.

FYEG (Federation of European Young Greens) wurde 1988 in Belgien gegründet und ist die offizielle Jugendorganisation der Europäischen Grünen. FYEG hat Mitgliedsorganisationen in 40 europäischen Ländern, geführt wird der Verband von einem 8-köpfigen Vorstand.

Mehr Infos zu FYEG

 

Share |