Aktionswochen gegen Rechtsextremismus

Von 4.4. bis 8.5. organisieren die Jungen Grünen Vorarlberg die Aktionswochen gegen Rechtsextremismus mit wöchentlichen Veranstaltungen, einer Petition und einer Schwerpunktausgabe der Satirezeitung „Wieso? – Die alternative Zeitung“.

Satirezeitung „Wieso?“

Die Jungen Grünen Vorarlberg haben die dritte Ausgabe ihrer Satirezeitung „Wieso? – Die alternative Zeitung“ veröffentlicht. Schwerpunkt ist u.a. die Blindheit der Behörden am rechten Auge. „Die rechtsextreme Szene hat sich über Jahre in Vorarlberg organisieren können. Inzwischen greift die Justiz stärker durch, aber dass rechte Gewalt einen politischen Hintergrund hat, scheint bei der Landespolitik noch nicht angekommen zu sein“, so Merve Beypinar, Sprecherin der Jungen Grünen Vorarlberg.

Titelblatt der 3. Ausgabe der WIESO?

Diese und alle weiteren Ausgaben können gratis hier gelesen werden.

Petition gegen Rechtsextremismus

Die Jungen Grünen haben deswegen eine Petition gegen Rechtsextremismus mit 6 klaren Forderungen an den Landeshauptmann gestartet. „Die Petition ruft LH Wallner auf, das Thema Rechtsextremismus ernst zu nehmen und nachhaltige Maßnahmen zu ergreifen. Wir fordern einen ständigen Ausschuss mit Expert*innen, ein Ausstiegshilfe-Programm für Jugendliche aus der rechtsextremen Szene und verpflichtende Weiterbildungen für Pflichtschullehrende zum Thema Holocaust an der Pädagogischen Hochschule“, kommentiert Marcel Pierre Hintner, Sprecher der Jungen Grünen Vorarlberg, die Petition.

Link zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/herr-landeshauptmann-wallner-tun-sie-etwas-gegen-rechtsextremismus

Wöchentliche Veranstaltungen

Während den Aktionswochen finden wöchentliche Veranstaltungen statt:

Flyer zu den Aktionswochen

Ihr finde die Veranstaltungen auch auf Facebook:

Themenabend: „Rechte Szene“

Stammtisch „NS in Vorarlberg“

Vortrag & Buchpräsentation „Graue Wölfe – Rechtsextremismus aus der Türkei“

Party: 8. Mai – Tag der Befreiung

Veranstaltungsflyer

 

Share |






Termine