Junge Grüne unterstützen Demo gegen das rassistische Pegida-Bündnis!

Rassismus und Antisemitismus müssen konsequent bekämpft werden.

Das rassistische Bündnis Pegida will nun auch in Vorarlberg demonstrieren. Das Bündnis spricht von den Werten des Abendlandes, doch in erster Linie geht es ihm um die Verbreitung von Hass und Rassismus. Unterstrichen wird dies durch die Tatsache, dass die Bewegung in Dresden entstand, einer Stadt mit einem sehr geringen Anteil an MigrantInnen und MuslimInnen.

“Wer ein solidarisches Miteinander will, muss den Hetzenden entgegentreten”, so Barbara Edlinger von den Jungen Grünen. Die Jungen Grünen meinen, dass insgesamt zu wenig gegen Antisemitismus und Rassismus getan wird.  Es braucht einen intensiven Kampf gegen Xenophobie auf allen Ebenen. Die Gemeinden und die Landesregierung sind dabei gefordert, aus Sicht der Jungen Grünen schläft aber auch die Bundesregierung beim Thema Antirassismus.

Deswegen werden sich die Jungen Grünen gemeinsam mit der Sozialistischen Jugend (SJ) und vielen anderen Organisationen der Demonstration gegen Pegida anschließen.

Die Gegendemonstration versammelt sich am Sonntag, dem 22. März um 11.30 beim Bregenzer Bahnhof. Die Jungen Grünen hoffen auf viele Menschen, die teilnehmen und ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen. “Wir wollen keine rassistische Vergiftung unser Gesellschaft, sondern eine Politik, die für Solidarität steht und Menschen und ihre Würde als Individuen in den Mittelpunkt stellt”, sagt Edlinger abschließend.

nopegida

 

Share |






Termine